Freitag, 13. Juni 2014

[Rezension] Heavenly Guards: Berührt Teil 1 - Alice Winter





   Preis: 0,99 Euro
   Einband: eBook
   Seitenanzahl: 54 Seiten
   Altersempfehlung: -
   Originaltitel: -
   Autor:Alice Winter
   Verlag: -
   Reihe:

   Kaufen?  Amazon









„Ich erkannte ihn sofort, kein anderes Wesen hätte mir je vertrauter sein können. Unsere Blicke verschmolzen ineinander. Er sprach kein Wort, doch in seinem schmalen Gesicht mit den hohen Wangenknochen erschien ein sanftes Lächeln. Auch er hatte mich erkannt. Dann hörte ich ihn, ohne dass er die Lippen bewegte.“

Immer wieder sieht Amy ihn: Ihren Retter, der sie vor ihrem sicheren Tod in letzter Sekunde bewahrt hat. Seit ihrer ersten Begegnung auf einem Londoner Bahnsteig spürt sie eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. Wenig später erkennt sie, dass sie die Einzige ist, die ihn überhaupt sehen kann. Ist er in Wirklichkeit bloß eine pure Wunschvorstellung? Amy begibt sich auf die Suche nach dem rätselhaften Jungen und dem Geheimnis, das beide verbindet. Noch weiß sie nicht, dass sie dabei verfolgt wird und ein gefährlicher Wettlauf um Leben und Tod beginnt. Quelle

Ich finde das Buch bezaubernd. Es hat genau meinen Geschmack getroffen und passt sehr zu der Geschichte. Es ist ein totaler Hingucker und falls das Buch als Printausgabe geben wird, dann wandert es definitiv in mein Bücherregal.



Amy zieht nach London, da sie ein Studium am London College of Fashion bekommen hat. Ihre neue Mitbewohnerin ist Nora und die beiden verstehen sich von Anfang an sehr gut. Nach einigen Tagen in London hat Amy einen Unfall und muss im Krankenhaus Notoperiert werden.. Nun fängt die Geschichte richtig an, aber dann ist auch schon der 1. Teil zu ende. Dieses ist schade, da das Ende einen sehr fieses Cliffhanger hat und man mitten in der Geschichte irgendwie alleine gelassen wird und nimmt dadurch ein bisschen den Lesespaß.
Ich muss ehrlich sagen, dass man warten sollte bis es alle 5 Teile zukaufen gibt um die Geschichte rund um Amy zu lesen.
Von Anfang an konnte ich gut in die Geschichte eintauchen und mir waren alle Personen im Buch sympathisch und toll beschrieben. Die 54 Seiten habe ich sehr schnell gelesen, dank des fließendem Schreibstil.



Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt allen empfehlen zuwarten bis alle Teile erhältlich sind und diese dann aufjedenfall zu lesen. Die Geschichte von Alice Winter hat es verdient gelesen zu werden und ich freue mich schon auf den zweiten Teil. Es gibt von mir nur 4 Sterne, wegen dem Ende und weil dafür  zum Anfang einfach zu wenig passiert. Sonst wäre es volle 5 Punkte wert.




Vielen lieben Danke an die Autorin Alice Winter für dieses Leseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen